Noch immer sorgt Corona noch für Einschränkungen in vielen Lebensbereichen. Die derzeit jedoch verhältnismäßig entspannte Situation lässt es für uns zu, heuer wieder unsere Lokalschau durchzuführen. Jung und “Alt” sind herzlich eingeladen. Auch den eher mäßig tierbegeisterten Besucher können wir mit Kaffee, Kuchen und einer kleinen, deftigen Mahlzeit locken!

Ausstellung-2021-A5-1

Sind es nun Hasen oder Kaninchen? Schmunzelnd beantwortete Franz Bayr diese Zwischenfrage eines Anwesenden mit „Kaninchen“, während er 1.Bürgermeister Gerrit Maneth durch seine Ausstellung führte. Am Samstag den 06. November gegen 13 Uhr eröffnete Maneth als Ehrengast unsere Lokalschau im Vereinsheim der Schlossfinken. Auch für ihn war es eine große Freude, heuer wieder die traditionsreiche Kleintierschau besuchen zu können, und das den widrigen Umständen zum Trotz.

Vorab durften bereits am Freitag gleich 4 Kindergartengruppen der örtlichen Kindergärten die Kleintierschau nicht nur ansehen, sondern sogar richtig anfassen. Während „Deutsche Riesen“ mit gerne 10kg Gewicht schon ein wenig Respekt hervorrufen, fanden die Kinder an den kleinen Löwenkopfkaninchen im Streichelzoo großen Gefallen. Das Angebot, ein Kaninchen zu streicheln, nahmen die Kinder begeistert an.

Die rund 160 ausgestellten Tiere teilten sich in 24 verschiedene Rassen von 11 Ausstellern auf. Ziergeflügel, Tauben, Hühner, Enten und Kaninchen konnten in den unterschiedlichsten Farben und vor allem Größen bestaunt werden. Nicht nur die Besucher konnten sich ihren Favoriten unter den Tieren heraussuchen, auch die Preisrichter sahen sich jedes Tier genauestens an und vergaben gleich 2 Mal 97 von 100 Punkten je Tier. So konnten sich in der Vereinsmeisterschaft mit ihren jeweils 5 besten Tieren Johann Stiller den 1.Platz, Franz Bayr Platz 2 und Frieda Reichenberger den 3. Platz sichern. Bei den Kaninchen ergatterten Uwe Schädlich Platz 1, Robin Graf Platz 2 und Franz Bayr den 3. Platz.